Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Am besten immer zu Dritt…

Von 13. Dezember 20161. Herren, Handball

Nachdem am zweiten Seniorendreierheimspielsonntag (nach Hillentrup 3-2-1 nun Bad Salzuflen 4-2-1) die Dritte ihr Spiel der 1.KK gegen Bad Salzuflen 4 recht locker gewonnen hatte, stand vor dem Spitzenspiel der Bezirksliga eine Standortbestimmung für unsere Zweite im Kreisligaduell mit der Zweitvertretung aus der Kurstadt an. Denn da am vorhergehenden Wochenende die a(n)visierten Punkte um 15 Tore deutlich verfehlt wurden, sollte nun die Frage nach ‚Einrichten im unteren Tabellendrittel’ oder ‚Kontaktaufnahme zum Mittelfeld’ thematisiert werden.
Als Werkzeuge, um den Blick nach oben richten zu können, sollten ein verbessertes Defensiv- und Wurfverhalten eingesetzt werden.


So starten wir über ein 7:4 – in das Jonathan gleich seine komplette Wurfausbeute von 5 Treffern einbrachte – in das Spiel und konnten die Führung bis kurz vor Halbzeit bei einem soliden Fünftorvorsprung halten. Von den beabsichtigten Werkzeugen griff bis dato allerdings nur die von Gregor ausgerichtete 5:1 Deckung, da insbesondere von unseren Halbpositionen reichlich Metall- und Wandpolsterungstestes vorgenommen wurden.
Mit einer Führung von 14:11 ging es in die zweite Hälfte, zu deren Beginn nun auch Christoph seinen Würfen den Weg ins Netz weisen konnte. Nach dem 18:15 kam jedoch die fast obligatorische kollektive Schwächeperiode, in der hinten wenig und vorne gar nichts mehr zusammenpasste. So schien Bad Salzuflen nach einem eigenen 5:0 Lauf das Spiel gedreht zu haben.


Doch in dieser Situation behielt die Mannschaft die Nerven und bewies Moral. Wenn auch aus dem Positionsspiel nicht mehr viel lief, so konnte doch die Konzentration wiederhergestellt werden und durch individuelle Handlungsschnelligkeit konnten Matze und Jens mit ihren Doppelschlägen den Negativtrend stoppen (22:22).
In der spannenden und emotionalen Endphase blieb die Zweite dann eindeutig cooler als die Kurstädter und konnte durch Treffer von André und Gregor den Sieg sicher stellen (25:23).
Als Fazit bleibt bei 23 Gegentreffern ein klar verbessertes Defensivverhalten, aber bei einer Wurfquote von <50% in dieser Hinsicht noch Luft nach oben.


Da anschließend auch unsere Erste in einem ebenfalls packenden und physisch intensiven Spiel den Spitzenreiter der Bezirksliga schlug, zündeten –passenden zum 3.Advent- an diesem Nachmittag alle Kerzen für Neuhaus.

 

Im Kader gegen Bad Salzuflen 2 waren: André Born (1), Alwin Bohle, Gregor Hoffmann (1), Robin Köhler (TW), Marcel Knepper (Debüt), Matthias Kurte (2), Jens Malina (3), Alexander Stammen, Florian Schulz, Christoph Schulte (6), Fabian Stiene (7/4), Jan Henrik Thiele (TW), Jonathan Völkner (5).

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld