Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!
Kategorie

Handball

2G-Regel im Sport ab Mittwoch, den 24.11.

Von Allgemein, GesundheitPLUS, Hallenbosseln, Handball, Jugend, Leichtathletik, Taekwon-Do, Tischtennis, Turnen Keine Kommentare

Am heutigen Mittwoch, den 24. November ist eine neue Fassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW in Kraft getreten, welche die Einführung der 2G-Regel im Sport (auf und in Sportstätten als auch außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum) beinhaltet.

Die Teilnahme am gemeinsamen Sport und der Besuch von Sportveranstaltungen ist nur noch immunisierten Personen gestattet, die vollständig geimpft oder genesen sind. Die 2G-Regel greift bereits ab einem Alter von 16 Jahren.

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren sind von Beschränkungen auf 2G ausgenommen. Für sie gibt es weiterhin eine Testpflicht. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt.

Ebenfalls ausgenommen von der 2G-Regel sind Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Neben einem ärztlichen Attest müssen sie ein negatives Testergebnis vorlegen, welches nicht älter als 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) ist.

Die notwendigen Nachweise werden von unseren Übungsleitungen vor dem Betreten der Sportstätte kontrolliert. Ein Ausweisdokument ist mitzuführen. Wir bitten alle, die entsprechenden Nachweise unaufgefordert vorzuzeigen.

Die Zweite verpasst Anschluss in wichtigem Punktspiel

Von 2. Herren, Handball Keine Kommentare

Am gestrigen Samstag machte sich die Zweitvertretung auf zum Ligaspiel gegen den Tabellennachbarn aus Brake/Lippe.

Die Vorzeichen hätten besser sein können, die Auswärtsfahrt musste stark dezimiert angetreten werden. Für die Spielfähigkeit sorgte Support aus der A-Jugend, sowie die kurzfristige aber erfolgreiche Akquise um Henning Kröger der den Kader ergänzt und künftig wieder in den richtigen Farben, nach seinem Gastspiel für den Nachbarn vom TuS und kleiner Handballpause, wieder für seinen Herzensverein aufläuft.
Zum Spielgeschehen: Der Start in die Partie ist der Truppe wie immer sehr gut gelungen. In dieser Phase des Spiels stand die Deckung, das Tempo sowie das Umschaltspiel waren erfolgreich. Über ein 1:3 hin zur 3:5 Führung nach 10 Spielminuten.

Einige Wechsel des Gastgebers und Umstellungen in der Defensivreihe und im Angriffsspiel zeigten Wirkung, dennoch ist es der Zweitvertretung der Schloßherren gelungen bis zum 10:10 in der 23. Minute mitzuhalten.
Ein 5:0-Lauf der Gastgeber bei zunehmend schwächerer Chancenauswertung von Seiten unserer Jungs wurde durch einen erfolgreichen Buzzerbeater zum 15:11 zum Pausentee immerhin noch unterbrochen.
In der Pause stand Regeneration an, Nasenbluten stoppen und weitere Wehwehchen klein halten. Nichts desto hat man sich vorgenommen an den starken Start ins Spiel anknüpfen zu wollen und die Führung so zu egalisieren.

Leichter gesagt als getan die eigene Chancenauswertung und die Effizienz von Brake schraubten die Führung der Gastgeber auf ein 21:13 nach 36 Spielminuten hoch.

Das Gefühl eines totalen Blackouts konnte dann aber durch einen schnellen Doppelpack vom wie immer gut aufgelegtem Dominik Hermelingmeier verhindert werden.

Dennoch ist es der Mannschaft nicht gelungen die Handbremse zu diesem Zeitpunkt komplett zu lösen um nochmal näher heranzukommen, das ist sicher auch auf die mangelnden Alternativen an diesem Spieltag zurückzuführen.

Doch trotz dieser Umstände, wie unnötiger Zeitstrafen, Chancenverwertung, Blessuren und dem kleinen Kader, hat das Team nicht abreißen lassen und sich nicht aufgegeben, was für den tollen Geist in der Mannschaft spricht.

Die letzten 24 Spielminuten konnte man dem Spiel wieder etwas besser den eigenen Stempel aufdrücken und entschied auch diese Phase des Spiels mit 12:14 für sich, was letzten Endes dann für den Endstand von 33:27 für den Gastgeber sorgte.

Kurzum für Brake lief an diesem Tag einfach alles zusammen, gnadenlose Effizienz und eine nicht zu erwartende Torhüterleistung.

Der Gute Start über die erste Spielphase, sowie der spätere Spielverlauf lassen jedoch hoffen. Die Jungs können positiv nach vorne schauen, selbst an so einem gebeutelten Tag 27 Tore zu erzielen spricht für die Qualität die in unserer Zweiten steckt.

Zwar wartet auf unsere Jungs noch ein schweres Pokalspiel, dennoch ist die Pause bis zum nächsten Ligaspiel lang, also genug Zeit um zu alter Stärke zurückzufinden und sich auszukurieren.

Update: Corona-Regeln

Von Allgemein, GesundheitPLUS, Hallenbosseln, Handball, Leichtathletik, Taekwon-Do, Tischtennis, Turnen Keine Kommentare

Die Landesregierung hat kurzfristig eine neue Fassung der Corona-Schutzverordnung veröffentlicht, die bereits ab heute in Kraft tritt.

Die für uns relevante Änderung betrifft die Dauer der Gültigkeit von negativen Testergebnissen (3G-Regel):

Getestete Personen im Sinne dieser Verordnung sind Personen, die über ein nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 24 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

Wir bitten um Beachtung und Verständnis, dass wir diese Regelung ebenso kurzfristig umsetzen.

Starke Abwehrleistung der Schloß-Damen

Von Damen, Handball Keine Kommentare

Nach der deutlichen Niederlage vom vorherigen Wochenende wollten die erste Mannschaft der Schloß-Damen am späten Sonntagabend endlich wieder einen Sieg einfahren. Die Ansage war klar: Das Spiel wird in der Abwehr gewonnen. Und alle zogen mit, so dass die Gegnerinnen aus Unna kaum bis zum Tor durchkamen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit lief es nicht mehr ganz so rund, eine Auszeit gab aber wieder die Richtung vor, so dass es mit einem Tor Vorsprung (13:12) in die Kabine ging. In der zweiten Halbzeit wurde wieder wie zu Beginn zugepackt. Kam doch mal eine Gegenspielerin durch, hielt Maria bärenstark, so dass Unna nur zu drei Toren in der zweiten Halbzeit kam. Im Angriff gab es leider immer noch genug technische Fehler, es wurden aber auch viele Angriffe gut aufgebaut und durch Torerfolge abgeschlossen. Auch die Ausbeute vom Punkt war sehr gut. Am Ende stand es verdient 25:15.

Die gute Leistung muss nun von uns allen in den nächsten Spielen abgerufen werden.

Verfasserin: Anna Hansen

Zweitvertretung der Schlossherren ärgert ungeschlagenen Tabellenführer

Von 2. Herren, Handball Keine Kommentare

Am vergangenem Samstag machte sich die Zweitvertretung unserer Schlossherren auf nach Stukenbrock zum Tabellenführer der Kreisliga Lippe.
Im Gepäck hatte man reichlich Selbstvertrauen nach dem packenden Derbysieg gegen den Nachbarn aus Nesthausen.

Der Primus der Kreisliga Lippe bekam dementsprechend früh seine Grenzen aufgezeigt und fand nie richtig ins Spiel, da es unseren Jungs gelungen ist, der Partie gleich den eigenen Stempel aufzudrücken.
Stabile Deckung unter der Direktion von Marian Pöhler, Tempogegenstöße vorgetragen von Dominik Hermelingmeier und schnelles Umschaltspiel angetrieben von Marco Fernandez da Silva.

Der Gastgeber hatte sich das offensichtlich leichter gegen den mal wieder unvollständigen und durchgewürfelten Kader von Coach Heyden vorgestellt. Danke an dieser Stelle für die Abstellung von Spielern unserer 3. und unserem „Urgestein“ Daniel Brinkmann und unserem Nachwuchs aus der A-Jugend.
Beim FC Stukenbrock kam zunehmend Hektik auf, die sich von den Rängen und dem Kommentator, Verzeihung Trainer, des FC’s, leider auch auf das zunächst verlässliche Schiedsrichtergespann auswirkten.

Teilweise fragwürdige Entscheidungen sorgten stets dafür, dass man den Tabellenführer einfach nicht abschütteln konnte und man immer wieder zurückgeworfen wurde.
Je länger das Spiel andauerte desto hitziger wurde die Atmosphäre, mit einem etwas kühleren Kopf und mehr Gelassenheit wäre hier sicher noch mehr drin gewesen.

Die, dem Gastgeber geschenkte, 3-Tore Führung kurz vor Schluss konnte schließlich auch in Unterzahl fast noch ausgeglichen werden. Endstand 29:28 für den Gastgeber. GLÜCKwunsch.

Nun gut unsere Truppe ist jung, hat an Erfahrung gewonnen und der FC Stukenbrock muss noch nach Neuhaus kommen.

Ausbildung Juniormanger*in: Gefängnisausbruch und Projektmanagement

Von Allgemein, Handball, Jugend Keine Kommentare

Am vergangenen langen Wochenende waren Jona Arenhövel und Tim Hauschild für den TSV im Sport-/Tagungszentrum Hachen. Dort hat der KreisSportBund Paderborn den ersten Teil der neuen Ausbildung zum/zur Juniormanager*in angeboten. Nach einer kurzen Anreise wurden die beiden von zwei bekannten Gesichtern des KSB PB begrüßt. Jan Müller und Lukas Schäfers haben den Lehrgang gemeinsam mit der Sportjugend NRW ausgearbeitet und angeleitet. Weiterlesen »

Mit dem Bus zum Tabellenführer

Von Damen, Handball Keine Kommentare

Nach dem Derbysieg gegen die HSG Paderborn-Elsen am vergangenen Wochenende steht für unsere 1.Damenmannschaft am kommenden Sonntag bereits das nächste Highlight an. Es geht zum Auswärtsspiel zum Tabellenführer DJK TuS 23 Oespel-Key nach Dortmund. Der Verein setzt wieder einen Bus ein, damit ihr die Damen unterstützen könnt!

Abfahrt ist am Sonntag, den 03.10. um 10:30 Uhr an der Sporthalle am Merschweg. Die Kosten für die Busfahrt belaufen sich auf 5 €/Person. Anmeldungen nimmt Trainer Dirk Schröder per E-Mail an dirkschroeder77@rocketmail.com entgegen.

Seid dabei und supportet unsere Mädels! 💪🏻

TSV-Damen bringen 2 Punkte mit nach Schloß Neuhaus

Von Damen, Handball Keine Kommentare

Für die 1. Damen ging es am Samstag zum ATV Dorstfeld. Die weite Auswärtsfahrt nach Dortmund traten die Damen zum ersten Mal mit einem Bus an – mit einem ganz klaren Ziel: Eine Wiedergutmachung der vergangenen Heimspielniederlage und das zeigten die Mädels von Beginn an. Mit einer aggressiven Deckung und einer überragenden Maria Michl im Tor (16 Paraden in der 1.HZ) gelangen dem ATV nur 9 Tore in der ersten Halbzeit. Weiterlesen »

Auswärtsfahrt der 1.Damenmannschaft

Von Damen, Handball Keine Kommentare

Am Samstag, den 11.09. fährt unsere 1. Damenmannschaft zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der laufenden Saison. Gegner ist ATV Dorstfeld. Wenn ihr die Mädels unterstützen wollt, fahrt mit uns nach Dortmund! Die Busfahrt kostet lediglich 5 €. Abfahrt ist um 16:00 Uhr an der Sporthalle am Merschweg. Anmeldungen nimmt Trainer Dirk Schröder per E-Mail an dirkschroeder77@rocketmail.com entgegen.

Seid dabei und supportet unsere Mädels! 💪🏻

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld