Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Calisthenics – Training mit dem eigenen Körpergewicht

Die Trendsportart Calisthenics, bei der fast ausschließlich mit dem eigenem Körpergewicht trainiert wird, ist deutschlandweit auf dem Vormarsch. Für euch holen wir das populäre Street Workout nun in die Sporthalle!

Calisthenics – eine Zusammensetzung aus den griechischen Wörtern „kalos“ à schön und „sthenos“ à Kraft  – ist eine Form des Trainings, bei dem in der Regel nur das eigene Körpergewicht genutzt wird. Die bekanntesten Eigenkörpergewichtsübungen aus dem Calisthenics sind der Klimmzug (Pull Up), der Liegestütz (Push Up), der Barrenstütz (Dip) und die Kniebeuge (Squat). Darüber hinaus existieren viele weitere Übungen mit vereinfachten sowie erschwerten Variationen, so dass den Entwicklungsstufen keine Grenzen gesetzt sind. Calisthenics ist daher eine Sportart, die in so gut wie jeder Altersklasse mit unterschiedlichen Zielen ausgeübt werden kann. Ob als Hauptsportart für Erfahrene im Fitnesssport oder als ergänzendes Training für andere Sportarten. Trainiert wird abwechslungsreich unter ausführlicher Anleitung und unter Berücksichtigung der individuellen Stärken und Schwächen sowie der Präferenzen der Gruppe.

Tobias Moos, Lehrbeauftragter für „Bewegen an Geräten“ an der Universität Paderborn und Mitglied der Initiative „Cali16“ (Cali One Six), die sich in Ostwestfalen-Lippe unter dem gemeinnützigen Gedanken zur Verbreitung, Förderung und Professionalisierung von Calisthenics in der Region einsetzt, wird unser neues Sportangebot leiten. Er erläutert: „Der große Vorteil von Calisthenics ist, dass für die grundlegenden Übungen keine teuren Geräte, wie z.B. im Fitnessstudio erforderlich sind. Calisthenics kann in jeder gewöhnlichen Sporthalle ausgeübt werden.“

Der Schwerpunkt liegt gerade zu Beginn auf dem Erlernen grundlegender Techniken sowie einer sauberen und gesundheitsförderlichen Übungsausführung. Tobias schildert: „Ein besonderes Augenmerk im Training lege ich auf die Qualität der Übungsausführung. Mir geht es nicht darum, dass sich die Teilnehmer gegenseitig überbieten. Das gemeinsame Lernen, der kooperative Austausch und neue Körpererfahrungen stehen für mich im Vordergrund. Natürlich werde ich auch mal die ein oder andere Challenge in die Einheiten integrieren. Wichtig ist mir dabei aber die gegenseitige Wertschätzung zwischen den Teilnehmern – egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene.“ Fortgeschrittene Teilnehmer werden bei Interesse auch an anspruchsvolle Bewegungen, wie zum Beispiel den Handstand oder die „Human Flag“ (zu Deutsch: menschliche Flagge) herangeführt. Die „Human Flag“ ist eine statische Übung, bei der sich der fortgeschrittene Athlet an der Sprossenwand festhält und den maximal angespannten Körper parallel zum Boden hält, und übrigens auch Tobias Lieblingsübung: „Die Human-Flag hat mich schon früh begeistert, denn das anspruchsvolle Element kombiniert Kraft und Koordination mit maximaler Ästhetik. Für viele Calisthenics-Einsteiger ist das Erlernen der Human-Flag daher ein großes Ziel, das durch systematisches Training und Stärkung der konditionellen Grundlagen erreicht werden kann.“

Calisthenics startet am Montag, den 13. Mai 2019 um 18:30 Uhr in der Sporthalle am Merschweg! Interessierte (Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren) sind jederzeit herzlich willkommen!

Hinweis: Das Angebot richtet sich grundsätzlich an Vereinsmitglieder. Eine Vereinsmitgliedschaft ist zu Beginn aber nicht notwendig. Interessierte können in der Anfangszeit kostenlos teilnehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld