Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Die Zweite verpasst Anschluss in wichtigem Punktspiel

Von 14. November 20212. Herren, Handball

Am gestrigen Samstag machte sich die Zweitvertretung auf zum Ligaspiel gegen den Tabellennachbarn aus Brake/Lippe.

Die Vorzeichen hätten besser sein können, die Auswärtsfahrt musste stark dezimiert angetreten werden. Für die Spielfähigkeit sorgte Support aus der A-Jugend, sowie die kurzfristige aber erfolgreiche Akquise um Henning Kröger der den Kader ergänzt und künftig wieder in den richtigen Farben, nach seinem Gastspiel für den Nachbarn vom TuS und kleiner Handballpause, wieder für seinen Herzensverein aufläuft.
Zum Spielgeschehen: Der Start in die Partie ist der Truppe wie immer sehr gut gelungen. In dieser Phase des Spiels stand die Deckung, das Tempo sowie das Umschaltspiel waren erfolgreich. Über ein 1:3 hin zur 3:5 Führung nach 10 Spielminuten.

Einige Wechsel des Gastgebers und Umstellungen in der Defensivreihe und im Angriffsspiel zeigten Wirkung, dennoch ist es der Zweitvertretung der Schloßherren gelungen bis zum 10:10 in der 23. Minute mitzuhalten.
Ein 5:0-Lauf der Gastgeber bei zunehmend schwächerer Chancenauswertung von Seiten unserer Jungs wurde durch einen erfolgreichen Buzzerbeater zum 15:11 zum Pausentee immerhin noch unterbrochen.
In der Pause stand Regeneration an, Nasenbluten stoppen und weitere Wehwehchen klein halten. Nichts desto hat man sich vorgenommen an den starken Start ins Spiel anknüpfen zu wollen und die Führung so zu egalisieren.

Leichter gesagt als getan die eigene Chancenauswertung und die Effizienz von Brake schraubten die Führung der Gastgeber auf ein 21:13 nach 36 Spielminuten hoch.

Das Gefühl eines totalen Blackouts konnte dann aber durch einen schnellen Doppelpack vom wie immer gut aufgelegtem Dominik Hermelingmeier verhindert werden.

Dennoch ist es der Mannschaft nicht gelungen die Handbremse zu diesem Zeitpunkt komplett zu lösen um nochmal näher heranzukommen, das ist sicher auch auf die mangelnden Alternativen an diesem Spieltag zurückzuführen.

Doch trotz dieser Umstände, wie unnötiger Zeitstrafen, Chancenverwertung, Blessuren und dem kleinen Kader, hat das Team nicht abreißen lassen und sich nicht aufgegeben, was für den tollen Geist in der Mannschaft spricht.

Die letzten 24 Spielminuten konnte man dem Spiel wieder etwas besser den eigenen Stempel aufdrücken und entschied auch diese Phase des Spiels mit 12:14 für sich, was letzten Endes dann für den Endstand von 33:27 für den Gastgeber sorgte.

Kurzum für Brake lief an diesem Tag einfach alles zusammen, gnadenlose Effizienz und eine nicht zu erwartende Torhüterleistung.

Der Gute Start über die erste Spielphase, sowie der spätere Spielverlauf lassen jedoch hoffen. Die Jungs können positiv nach vorne schauen, selbst an so einem gebeutelten Tag 27 Tore zu erzielen spricht für die Qualität die in unserer Zweiten steckt.

Zwar wartet auf unsere Jungs noch ein schweres Pokalspiel, dennoch ist die Pause bis zum nächsten Ligaspiel lang, also genug Zeit um zu alter Stärke zurückzufinden und sich auszukurieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld