Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Hebel rechtzeitig umgeworfen – die 3. gg. Müssen/Billinghausen 2

Von 20. Oktober 20153. Herren, Handball

Nach einem etwas verkorksten Saisonauftakt hatte sich die Dritte gegen den Gegner aus Müssen/Billinghausen eine Menge vorgenommen.

Zu Beginn erwischte aber erstmal der Gegner den besseren Start und lag nach circa 10 Minuten mit 2:6 in Führung. So verdeutlichten die Gäste warum Sie bis dato Dritter in der Tabelle sind. Da half alles nichts und Rainer Schmidt nahm die erste Auszeit. In der Abwehr wurde auf eine 5:1 Formation umgestellt.

Zunächst konnten aber die Gegner den Vorsprung auf 5 Tore weiter ausbauen, bevor die taktische Umstellung aufging. Hierbei überzeugte vor allem Tim Prior, der als vorgezogener Spieler vor der Abwehr agierte und den meisten Schwung aus dem Angriffsspiel der Müssen/Billinghauser herausnehmen konnte. Den Rest schaffte dann, die von Gregor Hoffmann gut organisierte Abwehr sowie Matthias Bender im Tor.

 

Auch im Angriff hatte unsere Mannschaft einen Gang nach oben geschaltet und schaffte einen bemerkenswerten Lauf von 13 Treffern ohne Gegentor. Es dauerte mehr als 15 Minuten bevor sich Matthias Bender im Tor wieder geschlagen geben musste.Mit einem Spielstand von 17:11 zur Halbzeit hatte man das Spiel komplett zu Gunsten der Schlossherren gedreht.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es dem Gegner den lauf unserer Mannschaft zu stoppen und den Vorsprung auf diesem Niveau zu halten. Die Zweite aus Müssen/Billinghausen hatte sich jedoch anscheinend mehr vorgenommen und wollte sich mit der drohenden Niederlage nicht einfach zufrieden geben. Der Trainer versuchte nun durch eine offene Manndeckung den Spielrhythmus der Neuhäuser zu stören und den Spielstand zu verkürzen. In der Folge konnten aber eher die Neuhäuser Spieler ihre läuferischen Qualitäten zeigen, was zu einem Ausbau der Führung auf zeitweise 10 Tore führte. Hierbei demonstrierte der frisch gebackene Papa Christian Ecknigh schon mal seinem mitgebrachten Nachwuchs auf der Tribüne wie das Tore werfen geht.

 

Zum Ende des Spiels lies man es dann wieder etwas ruhiger angehen und freute sich über einen 37:30 Heimerfolg.

 

Es spielten (Treffer):

Tim Prior (2), Jan Rabenstein, Dirk Schröder (9), Gregor Hoffmann (5), Tim Streubel (6), Henning Kröger (2), Alex Kurte, Günter Warkus, Jan Thauern (8), Christian Ecknigh (4), Alwin Bohle (1)

Im Tor (gehaltene Bälle): Matthias Bender (mind. 8), Andy v. Detten (mind. 12)

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld