Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Leistungsriege der Turnabteilung räumt mit der Startgemeinschaft KTV Alt Ravensberg im Landespokal 2022 erfolgreich ab

Von 14. September 2022Turnen

Mit der Startgemeinschaft des KTV Alt Ravensberg trat die Leistungsriege Turnen des TSV1887 Schloß Neuhaus erstmals zusammen mit dem TSG Rheda und dem Spvg Steinhagen in drei Altersklassen erfolgreich, mit einem Titel und drei Pokalen, im Mannschaftswettkampf des Landespokals 2022 in Rheda-Wiedenbrück an.

In der Altersklasse Damen zeigten am Samstagvormittag (10.09.2022) Mariella Lüpfert, Carina Delling, Helen Müller, Lara-Marie Schimmel, Gerrit und Rieke Nissen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihr können. Am Stufenbarren konnten die Damen mit ihrer beeindruckenden Mannschaftsleistung der Konkurrenz fast drei Punkte abnehmen und belohnten sich mit dem Gesamtsieg über alle vier Geräte mit 146,45 Punkten vor dem TuS Wüllen mit 144,6 Punkten und dem KTV Detmold mit 141,75 Punkten.


Ebenfalls sehr stark präsentierten sich am Nachmittag, erstmals auf Landesebene, in der Altersklasse der 10-13 jährigen Katelyn Müller, Nina Seipolt, Johanna Ewers, Sophia Petzke, Emilia Hübner und Leni Eilhoff in einem starkem Umfeld mit 9 Mannschaften. In olympischer Reihenfolge starteten die jungen Damen am Stufenbarren, gefolgt vom Balken, der Bodenübung und dem Sprung. Als Mannschaft wurde das Team von Gerät zu Gerät stärker und schlossen den Wettkampf mit einem hervorragenden zweiten Platz mit 141,6 Punkten hinter der KTV Bielefeld (144,40) ab. Drittplatzierter wurde der TV Gescher mit 140,65 Punkten.


Gleichzeitig traten die Turnerinnen der Leistungsklasse 1 mit Leonie Schmedthenke, Annika Müller, Emilia Downes und Sinja Struve in einem Umfeld mit 14 Mannschaften u.a. gegen den TuS Wüllen (3. Bundesliga) und dem KTV Bielefeld (Regionalliga) an. Als bundesligaerfahrene Turnerin setze Leonie Schmedthenke, speziell am Stufenbarren, in ihrem Team die Maßstäbe und spornte Annika Müller und Emilia Downes auch am Stufenbarren und Sinja Struve am Boden zu Bestleistungen an. Die neuformierte Mannschaft gewann gegen die starke Konkurrenz mit 155,20 Punkten einen hervorragenden dritten Platz und musste sich nur dem KTV Bielefeld (160,50) und dem TuS Wüllen (157,45) geschlagen geben.

(Text Oliver Müller)

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld