Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Manchmal macht ein Trainer den Unterschied

Von 21. Dezember 20152. Herren, Handball

Nach der dritten Niederlage in Folge, diesmal gegen den Tabellenführer in Lemgo, beendet unsere Zweite das Handballjahr 2015 mit einem komplett ‚schwarzen Dezember’ und findet sich vor Beginn der Rückrunde im Mittelfeld der 1.Kreisklasse wieder.
Wie schon bei allen anderen Saisonniederlagen, war die Ursache für den Misserfolg auch diesmal in erster Linie nicht in einer eindeutigen handballerischen Überlegenheit des Gegners begründet, sondern zumindest auch zum großen Teil in der eigenen Unfähigkeit, die durchaus vorhandenen Stärken kontinuierlich ins Spiel einzubringen.
Allerdings gesellte sich an diesem letzten Hinrundenspieltag noch ein weiteres Defizit auf Neuhäuser Seite hinzu. Denn im Gegensatz zu Lemgo V konnten wir nicht auf einen (Spieler)Trainer zurückgreifen, der sich in allen prekären und gleichsam entscheidenden Spielphasen einwechselte und durch seine hochklassige Spielerfahrung und Torgefährlichkeit das Lemgoer Spiel erfolgreich bestimmte.
Auch wenn eine Behebung dieses Mankos beim TSV nicht in Sicht ist, so sollte es uns dennoch gelingen, durch unsere anderen vorhandenen Qualitäten die Niederlagenserie im neuen Jahr zu stoppen.
Einen ersten Schritt auf diesem Wege könnte das Viertelfinale im Kreispokal (am 03.01.2016, 18:00 Uhr am Gardeweg in Altenbeken) gegen Altenbeken/Buke 2 darstellen, wenn denn dann alle Kompetenzen eingebracht und umgesetzt werden würden.
Es spielten gegen Lemgo V: Matthias Frodeno (1), Henning Kröger, Marcus Kubitzki (5), Matthias Kurte (2), Nils Lippe (6), Lorenz Schäfer (TW), Alexander Stammen (4), Fabian Stiene (4), Tim Streubel (4).

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld