Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Schloßherren unterliegen im Spitzenspiel TSV Oerlinghausen – TSV Schloß Neuhaus 16:18 (11:8)

Von 29. September 20161. Herren, Handball

Mit einer stark dezimierten Mannschaft reiste der TSV am späten Sonntagnachmittag nach Oerlinghausen. Trotz der hochkarätigen Ausfälle war der Aufsteiger aus Neuhaus hoch motiviert dem ambitionierten Bezirksligisten ein Bein zu stellen.Dies zeigte sich vor allem zu Beginn in der engagierten Abwehrarbeit, allerdings stand auch die offensive Deckung der Hausherren gut, sodass die ersten Tore jeweils durch einen 7m fielen.

 

In der Vorwoche hatte Coach Steffen auf die offensive Deckungsarbeit hingewiesen und diverse Handlungsmöglichkeiten durchspielen lassen. Dennoch kamen die Neuhäuser offensiv nicht zum Erfolg, sodass nach 11 Minuten beim Stand von 3:1 folgerichtig die Auszeit genommen wurde. Die Schloßherren kämpften sich auf 3:3 heran und gestalteten das Spiel bis zum 8:8 auf der Anzeigentafel ausgeglichen.

 

In dieser Phase verletzte sich mit Johannes Tillamnn der nächste Spieler aus Neuhaus schwer am Knie (gute Besserung Hannes!!), was zu einer längeren Pause und einem Bruch im Spiel führte. Zur Halbzeit setzte sich Oerlinghausen durch einen konsequenten Lauf auf 11:8 ab.

 

In der Halbzeit wurde erneut besprochen, wie man die offensive Deckung knacken wollte und so ging es bis in die Haarspitzen motiviert in die 2. HZ nur um dann auf der Platte zu erfahren, dass die Schiedsrichter Neuhaus ein Tor nachträglich aberkannt hatten und es somit 11:7 stand.

 

Die Halbzeit startete so, wie die erste endete: mit einem Lauf der Heimmannschaft. Der Vorsprung wuchs auf 7 Tore (15:8) und es sah nach einer deutlichen Niederlage aus. Allerdings konnte der für einen 7m eigewechselte Torhüter Robin Köhler mit starken Paraden (u.a. 3 gehaltene 7m) den Kampfgeist der Schloßherren wieder wecken und so kam der TSV bis auf 3 Tore heran.

 

In diesem Lauf vergab der TSV allerdings mal wieder zahlreiche Hochkaräter, inklusive zweier 7m, sodass nicht weiter verkürzt werden konnte. Stattdessen setzte sich Oerlinghausen wieder weiter ab und verließ die Halle schlussendlich als hochverdienter Sieger. 

Es spielten: R. Köhler, M. Lippe (beide Tor) – R. Claus (3), F. Brinkmann (1), J. Tillmann (1), F. Schulz (3), T. Prior, J. Sigle, N. Lippe, D. Schröder (5), C. Schulte (2), F. Czaja (3)

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld