Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

„Schmerzhafte“ Niederlage der Dritten gegen Horn Bad Meinberg

Von 27. September 20163. Herren, Handball

Am vergangenen Sonntag traf sich die 3. Mannschaft des TSV zum zweiten Auswärtsspiel gegen die gastgebende Mannschaft aus Horn Bad Meinberg. Nachdem man hier schon im Pokal antreten und in eine Niederlage einwilligen musste, wussten alle Akteure des TSV, auf welchen Gegner man sich einzustellen hatte.

Der Kader der Schlossherren war einigermaßen dezimiert, so dass Jens Malina spontan zu seinem Comeback kam. An dieser Stelle vielen Dank für den tollen Einsatz.
Coach Fenu legte den Fokus auf ein geduldiges Spiel gegen den zuweilen sehr aggressiv und am „Rande des Erlaubten“- agierenden Gegner. Das bekamen im Laufe des Spiels vor allem Kreisläufer Tobi und Kai zu spüren, den es übel am Knie erwischte und wo wir alle hoffen, dass es einigermaßen glimpflich ausgeht. Der Schiedsrichter, der erst sein zweites Spiel pfiff und seine Sache im Großen und Ganzen gut machte, ließ die Härte dem Gastgeber durchgehen, so dass der TSV etwas entgegen setzen musste. Aber der Reihe nach.
Die Schlossherren kamen nicht sonderlich gut ins Spiel. In der Anfangsphase zeigte die Abwehr mit einem glänzend aufgelegten Andi im Tor zwar eine gute Leistung, aber der Angriff ließ noch die nötige Präzision vermissen. Dazu kamen doch einige technische Fehler, so dass man zunächst einem Rückstand hinterher lief. In der 15. Minute stand es folgerichtig 10:4 für den Gegner. Letztendlich merkte man der Mannschaft an, dass sie in dieser Konstellation noch nicht zusammen gespielt hat. Auch der stark klebende Ball machte es einigen nicht leicht, das Spielgerät zu kontrollieren.
Dennoch passte die Moral im Team. Nach einer kurzen Auszeit, kämpfte sich der TSV Tor für Tor wieder heran und glich kurz vor Ende der Halbzeit zum 11:11 aus. Kai machte hier erneut auf Rechtsaußen eine gute Partie mit einer 100%-igen 7m-Quote. Der Matchplan ging zunächst auf!
Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Schlossherren erneut nicht gut aus der Kabine. Der Angriff stockte, es wurde hektisch abgeschlossen und der Gegner kam immer wieder zu leichten Toren aus dem Rückraum. Der TSV benötigte wieder zu viel Zeit, um den Gegner in den Griff zu kriegen.
Der Rückstand erhöhte sich über die Stationen 20:16 und 24:20 auf 4 Tore. Eine Auszeit musste her, um sich erneut zu sammeln.
Letztendlich konnte der TSV den Gastgeber nicht mehr entscheidend unter Druck setzen, so dass man erneut in Horn Bad Meinberg verlor. Am Ende hieß es 28:24. Das letzte Tor der Schloß Neuhäuser war aber dann noch einmal sehenswert, als die Malina-Brüder einen „Kempa“ einnetzten.
Sicherlich hat zum Ende der Partie auch die konditionelle Überlegenheit des Gegners eine entscheidende Rolle gespielt. Auch an der Robustheit sollte in den kommenden Wochen gearbeitet werden, zumal auf dem Spielbericht weder eine gelbe Karte noch eine Zeitstrafe für die Schlossherren vermerkt war.
Nun heißt es für den TSV die kommende Aufgabe im Derby gegen Paderborn / Elsen erfolgreich zu gestalten, um den Kontakt zur Tabellenspitze zu wahren.

Es spielten für den TSV: A. v. Detten (Torwächter), M. Fenu (), M. Frodeno (), T. Koch (), A. Kurte (), J. Malina (), K. Malina (), J. Rabenstein (), B. Lebock ()

Anm. der Redaktion: Der Spielbericht wies doch einige Lücken bei den Torschützen auf, so dass hier keine Statistik geführt werden konnte. Kai war jedenfalls am treffsichersten.

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld