Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Selbstverteidigungslehrgang der Taekwon-Do Gruppe

Von 12. September 2019Taekwon-Do, Turnen

Am Samstag, den 7. September, lud die Taekwon-Do Gruppe zum Selbstverteidigungslehrgang ein. Eingeladen waren alle Interessenten, egal ob Nicht-Kampfsportler, Anfänger, Fortgeschrittene, Jung oder Alt. Als Referent war Guido Böse angereist. Er hat den 6. Dan Hapkido, 5. Dan Taekwon-Do, ist Gewaltpräventionstrainer und Ausbilder Trainer-C des Landessportbunds. Als Unterstützung und zum Techniken zeigen, hatte er Carolin Bastian (3. Dan Hapkido) mitgebracht.

Nach den Aufwärmübungen wurde zu Beginn des ersten Teils das Abrollen über die Schulter nach vorne geübt. Nach einigen Versuchen klappte dies bei fast allen, so dass als nächstes das Abrollen nach hinten geübt wurde. Nun konnten die Teilnehmer beides verbinden, um Distanz zu schaffen. Erst nach vorne abrollen, Beinwechseln und weiter in dieselbe Richtung mit einer Rolle rückwärts. Da dieser erste Teil vor allem für die Kinder und Anfänger war, wurden hier einfache Techniken und Hebel geübt, die selbst die jüngsten Teilnehmer (6-8 Jahre) mit Erfolg bewältigen konnten. Aber auch die Fortgeschrittenen konnten hier die ein oder andere neue Technik entdecken, die ab sofort auch bei uns dazugehören wird.

Nach einer kurzen Pause, ging es im zweiten Teil ohne die Kinder weiter. Zu Beginn gab es einige neue Übungen, wie zum Beispiel das Ausweichen in alle Richtungen. Da bei der Selbstverteidigung auch das richtige Fallen gelernt sein will, wurde das Fallen zur Seite mit Abklatschen geübt. Wichtig ist dieses bei Techniken, wo der Gegner schnell zu Boden gebracht werden soll und dieser sich beim Training nicht verletzt. Nachdem alle noch immer mit Spaß bei der Sache waren, gab es Techniken um jemanden am Boden festzuhalten. Hat etwas mal nicht so gut funktioniert oder gab es Fragen, standen uns Guido und Carolin mit Rat und Tat zur Seite. So wurde dem ein oder anderen auch mal eine Technik am eigenen Körper gezeigt, um diese zu erklären.

Nach einer etwas längeren Pause ging es in den dritten und letzten Teil. Gestartet wurde wieder mit einigen neuen Konzentrationsübungen, gefolgt von verschiedenen Tritten ohne Partner. Auf der Matte ging es weiter mit der Verteidigung gegen Waffen, wie zum Beispiel Stock, Messer und Pistole. Auch hier gab es viele neue Techniken, wo sich der Angreifer immer mal wieder auf der Matte wiedergefunden hat.
Hier wurde dann zum Beispiel ein Tritt abgefangen, der Stock mit leichtem Druck übers Schienbein geschoben, um den Gegner zu Fall zu bringen.

Nach dem langen Tag waren wir am Nachmittag auch mit dem dritten Teil fertig und die beiden Trainer wurden verabschiedet. Trotz der anstrengenden Stunden in der Halle, vieler neuer Techniken, Muskelkater und vielleicht dem ein oder anderen blauen Fleck, waren alle sehr zufrieden und mit Spaß dabei.

Vielen Dank auch nochmal an Guido Böse und Carolin Bastian, dass sie sich für uns auf den weiten Weg aus Schwerte gemacht haben.

Wer mehr über Selbstverteidigung wissen und es ausprobieren möchte, ist herzlich zu unserem regelmäßigen Training Selbstverteidigung freitags von 19:30 – 21:00 Uhr in die Heinrich-Bonhoeffer Halle (neu) eingeladen. Interessierte sind jederzeit willkommen! Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld