Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Spannung pur!

Von 17. Januar 20153. Herren, Handball

Wieder konnte die Dritte ein Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im oberen Mittelfeld für sich entscheiden. Mit fünf Auswechselspielern auf der Bank wollte wir den Gegner direkt von Beginn an mit schnellen Tempospiel unter Druck setzten. Dies gelang auch über weite Strecken.

Leider wurden hierbei vor allem in der ersten Halbzeit viel klare Chancen ausgelassen um sich frühzeitig abzusetzen. Auf der Gegenseite gelang es der erfahrenen Hillentruper Mannschaft vor allem über die Halbpositionen im Angriff das Ergebnis immer wieder knapp zu halten. Unserer  Abwehr ist es hierbei nicht gelungen, die Räume der Halbspieler entscheidend einzugrenzen. Immer wieder konnte sich der Gegner hier im Eins gegen Eins durchsetzen.

In der zweiten Halbzeit stelltem wir die Deckung um und versuchten über eine Manndeckung das Hillentruper Angriffsspiel mehr zu stören, doch auch jetzt blieb unsere Abwehrreihe weiter sehr löchrig und der Gegner kam jetzt zusätzlich über die Linksaußen Position zum Torerfolg. Nur gut das es Matthias Bender im Tor gelang hier den ein oder anderen Ball zu entschärfen. In der Abwehr  gelang es einzig den gegnerischen Kreisläufer komplett aus dem Spiel zu nehmen.  Auf der Gegenseite schaffte dies auch die Sechsnull-Deckung der Gegner.

Gott sei Dank war da ja noch Matze Pielsticker im Angriff, der immer wieder entscheidende Momente für unsere Mannschaft setzte – ob als Spielgestalter oder mit gelungenen Einzelleistungen. Vor allem mit Druck auf die Deckung entstanden für unsere Rückraumspieler immer wieder Lücken über die sie dann zum Torerfolg kamen. Zu frühe Abschlüsse und Anspiele an die vom Gegner gut abgeschirmten Kreisläufer brachten jedoch den Gegner immer wieder in Ballbesitz.

So führten wir 1:20 Minuten vor Spielende mit einem Tor. Bei dieser knappen Führung versuchten zwar die Hillentruper über zwei Wurffallen noch einmal in Ballbesitz zu kommen dieses gelang jedoch nicht und es blieb beim verdienten 27:26 Endstand. Positiv erwähnenswert am Ende des Spiels war die gute kämpferische Einstellung aller Spieler.

 

Torschützen: M. Pielsticker 11, J. Malina 3, C. Ecknigk 1, A. Kurte 2, T. Schwiete 5, M. Queren 4,  A. Bohle 1, gehaltene Bälle von M. Bender um die 20.

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld