Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Startschuss für das Jubiläumsjahr

Von 5. Februar 2016Handball

logo westfalenblatt 150Handball: TSV Schloß Neuhaus richtet Final Four aus

Schloß Neuhaus (ma). Die Andreas-Winter-Halle in Schloß Neuhaus ist am Wochenende »The place to be«, zumindest für die heimische Handball-Szene. Dort findet das Final Four des Kreispokals statt. Ausrichter ist der TSV Schloß Neuhaus, der mit der ersten Herren-Mannschaft auch einmal vertreten ist.
Da die Handball-Abteilung des TSV dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, hatte sich der Verein um die Ausrichtung beworben und auch den Zuschlag erhalten.
»Dass ist quasi der Startschuss für das Jubiläumsjahr«, sagt Günter Warkus, Trainer der Schlossherren. Der eigentliche Festakt findet im Oktober statt, gefeiert werden soll aber auch am Wochenende. »Eine Woche nach dem grandiosen Gewinn der Europameisterschaft durch die Deutsche Nationalmannschaft rechne ich schon damit, dass da noch mehr Leute Lust auf Handball haben als ohnehin und nach Schloß Neuhaus kommen«, meint Warkus. Den Pokalsieger in Form eines Mini-Turniers auszuspielen, habe sich bewährt. Sechs Spiele an zwei Tagen. Das locke die Fans an. Jede der acht Mannschaften bringe auch seine eigene Anhängerschaft mit. »Zudem war wichtig, als Ausrichter dabei zu sein. Da spielt es auch keine Rolle, ob wir am zweiten Tag noch im Turnier sind«, meint der Trainer. Da mit den Damen der HSG Paderborn-Elsen sowie den Herren der HSG Altenbeken/Buke II und des VfL Schlangen auch Teams aus der Nachbarschaft dabei seien, werde ordentlich Stimmung sein.
Wer dann letztlich die Pokale in den Händen halte, sei egal. »Wichtig ist, dass wir an zwei Tagen ein richtiges Handballfest feiern«, sagt Warkus. Er selbst hat den Kreispokal im Seniorenbereich weder als Spieler noch als Trainer gewonnen, »als Coach der Jugend der HSG Blomberg-Lippe früher allerdings ein paar Mal«, erinnert sich Warkus, der fast schon genau so lange Mitglied beim TSV Schloß Neuhaus ist, wie die Handball-Abteilung alt wird: »In zwei Jahren müsste ich die 50 Jahre voll haben, allerdings bin ich als Kind mit Turnen angefangen.«
Jetzt lebt Warkus schon längst für den Handballsport und den gibt es in der Andreas-Winter-Halle am Samstag und Sonntag reichlich zu sehen.

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld