Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

TSV Großenmarpe: TSV Schloß Neuhaus II – 21:33

Von 19. November 20152. Herren, Handball

Am Sontag brach die zweite Mannschaft des TSV zu ihrem dritten Auswärtsspiel in Folge auf. An Bord waren zehn gut gelaunte Spieler, welche sich mehr oder weniger dazu in der Lage fühlten an diesem Wochenende Handball zu spielen. Dem Tabellenstand nach hätte man davon ausgehen können, dass es ein entspannter Sonntagnachmittag wird, aber bei genauer Betrachtung der Ergebnisse unseres Gegners (alle Niederlagen waren sehr knapp), musste man von einem ernst zu nehmenden Gegner ausgehen.

 

Am Ende eines zähen Aufwärmprogramms stimmte uns der hochmotiviert (T)Rainer auf das folgende Spiel ein. Das Ziel war klar: Die zwei Punkte nehmen wir mit nach Schloß Neuhaus!
Nach dem Anpfiff und der darauf folgenden Schweigeminute für die Terroropfer in Paris, konnte das Spiel beginnen. In der Anfangsphase setzte sich keines der Teams so richtig ab und so ging es über 0:2, 4:5 bis zum 6:9. Besonders die technischen Fehler und die Chancenausnutzung verhinderten zu diesem Zeitpunkt eine höhere Führung der Neuhäuser.

Ab der 15. Minute erwischten die Blau-Gelben dann eine glücklichere und stabilere Phase, in der vor allen Dingen die Leistung unseres Torwarts hervorzuheben ist.
Bei einem Stand von 10:15 bat der Schiedsrichter die Mannschaften zum Pausentee.

In der Halbzeit wurde erstmal verschnauft und versucht, das verschleppte Wasserdefizit des Vortags weiter zu reduzieren, während der Trainer nochmals ausdrücklich darauf hinwies, die technischen Fehler und die Fehlwurfquote doch erheblich zu reduzieren.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzten sich die Neuhäuser dann schnell auf 12:20 ab. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin, wobei sich die technischen Fehler und die Fehlwurfquote nie verbesserten. Am Ende stand ein 21:33 auf der Anzeigetafel und etliche Neuhäuser Spieler auf dem Feld, die froh waren, diesen Nachmittag heil überstanden zu haben.

 

Hervorzuheben sind unser Keeper, der mit 24 gehaltenen Bällen seine Leistung abrufen konnte und unser „Aushilfskreisläufer“ MAStiene, der im zweiten Spiel in Folge eine tolle und beachtliche Leistung am Kreis zeigen konnte.

 

MAStiene (5), Fenu (5), Kröger (4), Streubel (4), Kubitzki (2), Kurte (3), Malina (1), Ecknigk (1), Lippe (8)

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld