Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

TSV trotzt und siegt!

Von 1. Februar 20161. Herren, Handball

Moin Moin Sportskameraden! Nach der unnötigen Pleite am vergangenen Spieltag in Leopoldshöhe wollte und musste man sich besser präsentieren. So hieß es am Sonntagabend um 19:30Uhr „Mund abwischen“ und gegen die Rückraumstarke HSG Blomberg punkten.

Dank der Zustimmung seitens der HSG Blomberg und dem angesetzten Schiedsrichtergespann wurde das Spiel von 18:00Uhr auf 19:30Uhr verlegt und man konnte gemeinsam das Finalspiel der Europameisterschaft Deutschland vs. #weristeigentlichSPANIEN ausgelassen verfolgen. Hierfür noch einmal herzlichen Dank.

Mit einem nur sieben Mann kleinen und stark gesundheitlich angeschlagenem Kader der ersten Herren, standen die Vorzeichen der Partie eher bescheiden. Auf den gesamten linken Rückraum musste verzichtet werden. Schultenhannes, Flex, Czaja & Domsi fielen arbeits- und verletzungsbedingt aus. Auch auf die Flügelzange Meyer & Flying Claus musste schmerzlich verzichtet werden, da beide ebenfalls verletzt zu Buche schlugen. Auf Mittelmann Fabi musste kurz vor Spielbeginn auch noch schweren Herzens verzichtet werden, ebenso auf Kreisläufer Julian, der sich bei der Aushilfe in der 2. die Bänder im Fuß riss. Asterix Sigle und Kreisspieler Marcel waren erkältungsbedingt in einer recht schlechten Verfassung. Allen eine gute Besserung an dieser Stelle.
Dennoch ließen sich die Warkus-Mannen nicht hängen und wollten alles geben, um nicht sang und klanglos gegen die angereiste 17! Mann starke HSG zu unterliegen. Somit konnten neue und alte Akteure der 2. Herren aushelfen und ihr Können unter Beweis stellen. Ein großer Dank für die Einsatzbereitschaft geht an Julian K, Markus K., Jonathan V. und Nils L.!!!
Captain Daniel fand wie immer die richtigen Worte und schwörte seine Mitspieler ein. Nach einem eher mageren Warmmachen startete man gleich mit einem Rückstand, welcher jedoch im Gegenzug sofort von Neuzugang Florian negiert wurde.
TurboTobi, El Capitano und Kreisläufer Marcel setzten unvermindert nach und so hieß es nach neun Minuten bereits 5:2. Spätestens jetzt war jedem Neuhäuser klar, dass hier alles drin ist und die Punkte auch hier hin gehörten. Ebenso wie der Angriff war heute auch die Abwehr bärenstark und fast unüberwindbar für die HSG. Trotz des Ausfalls der meisten Hünen aus dem Defensivblock, stand dieser heute tadellos. Immer wieder konnten Bälle geblockt oder durch unsere schnellen Leute wie Flo und Asterix gestört werden. Die Seitwärtsbewegungen ließen heute an nichts mangeln. Und wenn doch mal ein Ball den Weg über die Abwehr fand, stand Mattis WOLFF an richtiger Stelle.
Nach weiteren Zwischenstationen von 9:3 und 12:5 wurde bei 15:9 der Pausentee serviert. Bis hierhin trafen bereits fast alle Akteure der 1., auch nicht schwer bei nur 5 verbleibenden Feldspielern. Auch Nils L. konnte noch das letzte Tor Ende der ersten HZ für die Schloßherren erzielen.
Zum Anpfiff der zweiten HZ legten die Schloßherren ebenso stark nach und bauten die Führung über 16:10 mit einem vier-Tore-Lauf auf 20:10 in der 40.Minute aus. Zu erwähnen sei hier das Ligadebut von Jonathan V. der zum 18:10 einen von zwei Treffern im Spiel beisteuern konnte. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel in sicheren Tüchern und wurde von Seiten der Schloßherren mehr oder weniger abgehakt. Nach einer weiteren Zwischenstation von 23:15( Flo) und 26:19 (Markus), wurde das Spiel etwas fahrig. Jetzt kam die HSG über schnell ausgeführte Angriffe immer weiter in Schlagdistanz, was aber auch den schwindenden Kräften der angeschlagenen Akteure zu schulden ist, bis auf das Schlussergebnis von 27:25 heran.

 

Im Tor: Mattis und Robin
Auf dem Feld: Daniel (3), Flo (5), Janis (4), Jonathan (2), Julian, Marcel (4), Markus (1), Nils (1), Tim, TurboTobi (7)

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld