Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Viel liegengelassen aber nicht liegengeblieben – TSV 3 in Horn 3

Von 25. Januar 20163. Herren, Handball

Am Sonntag Morgen ging es schon in aller Herrgottsfrühe um 9:45Uhr nach Horn Bad Meinberg. Trotz der frühen Uhrzeit und dem mehr als bescheidenem Wetter haben wir uns mit 13 Spielern auf den Weg gemacht um wichtige Punkte gegen den direkten Tabellennachbarn zu generieren. Selbst Matze Pielsticker ist kurzfristig zollfrei aus Kassel angereist.

Aufgrund unserer guten Besetzung wollten wir vor allem durch Tempospiel den Gegner konditionell in die Knie zwingen. Die zweite Welle funktionierte jedoch hierbei nicht so richtig und versickerte schon meist noch in unserer Hälfte. Insgesamt war der gesamte Spielablauf sehr holperig und keine Mannschaft konnte sich frühzeitig entscheidend absetzen. Zur Halbzeit lagen wir mit 11:12 knapp in Führung.

 

Unser Angriffsspiel war teilweise von unnötigen Ballverlusten geprägt. Dies mag vor allem daran gelegen haben, dass man in dieser Formation noch nicht zusammen gespielt hat. Einzig das Einlaufen von Außen an den Kreis mit anschließendem Anspiel klappte gut und führte häufig zum Strafwurf. Leider konnten von insgesamt 7 geworfenen Siebenmetern nur 2 verwandelt werden. Gregor Hoffmann an der Trainerbank konnte das Geschehen kaum ertragen und lief immer wieder nervös auf und ab, so das eine baldige Rückkehr zumindest auf dieser Position immer wahrscheinlich wird.

Auch unsere Außenspieler hatten einen schwarzen Tag erwischt und vergaben reihenweise hochkarätige Chancen, was aber auch nicht zuletzt an den guten gegnerischen Torhütern lag. Einzig Richard Iding konnte von Außen überzeugen. Kein Wunder, denn er hat sich extra hierfür am Wochenende das gesamte Handballwissen eintrichtern lassen.

 

In der Abwehr agierte unser Team eigentlich ganz ordentlich, nur der gegnerische rechte Halbe schaffte es immer wieder mit der gleichen Aktion sich durchzusetzen und zum Torerfolg zu kommen. Trotzdem konnte Matthias Bender im Tor sich ein ums andere Mal in anderen Situationen auszeichnen und hatte mit seiner Leistung einen großen Anteil am späteren 20:23 Sieg.

 

Es spielten (Treffer):

Jan Rabenstein, Björn Lebock (3), Joanathan Voelkner (3), Matze Pielsticker (2), Julian Schmidt (2), Tobias Koch, Henning Kröger (1) , Alex Stammen (4/2), Maurizio Fenu (4), Richard Iding (3), Christian Ecknigh (1), Alwin Bohle

Im Tor (gehaltene Bälle): Matthias Bender (mind. 18)

Betreuer: Gregor Hoffmann

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld