Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Nach zweijähriger, coronabedingter Zwangspause fand am Dienstagabend unser 2.Weihnachts-Bossel-Turnier statt. Erstmalig wurde um die „Weihnachtsbossel“ – unseren neuen Wanderpokal – gespielt.

12 Teams mit je 3-4 Personen hatten sich im Vorfeld zum Turnier angemeldet bzw. sich am Turnierabend spontan zusammengefunden. Es waren fast alle Abteilungen des Vereins vertreten. Die erste Aufgabe des Abends bestand für jedes Team darin, sich einen kreativen Teamnamen zu geben. Vor dem Start des Turnieres durften die Spieler*innen schon mal ein paar Bosseln über den Hallenboden gleiten lassen, um sich einzuspielen und aufzuwärmen.

Gruppenbild aller Aktiven

In der Gruppenphase gab es viele spannende Duelle. Trotz des sportlichen Ehrgeizes standen der Spaß und das Miteinander jederzeit im Vordergrund. Es wurde in 2 Gruppen mit je 6 Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe sollten sich für das Halbfinale qualifizieren.

In Gruppe 1 setzten sich die Teams „Die vier lustigen Drei“ (Daniel Brinkmann, Kai Malina, Jonathan Rivers) und „Die Pfeifen“ (Matthias Bender, Uwe Bücker, Norbert Lippe, Jan Wigge) durch. „Bier gewinnt“ (Henning Kröger, Lorenz Schäfer, Patrick Tyminski) und „Drei Jahrzehnte“ (Martin Looschelders, Rainer Schmidt, Thomas Raschper) gelang es, die ersten beiden Plätze in Gruppe 2 zu ergattern.

In den Duellen der Halbfinals wurde fast schon großer Bosselsport geboten. Die ausgeglichenen Duelle gewannen „Die vier lustigen Drei“ (gegen „Drei Jahrzehnte“) und „Bier gewinnt“ (gegen „Die Pfeifen“). Im anschließenden Duell um Platz 3, welches vor dem Finale ausgetragen wurde, hatte das Team „Drei Jahrzehnte“ die Nase vorn und verwies „Die Pfeifen“ auf den Platz 4.

Im Finale war die Stimmung auf dem Siedepunkt, erstmals machte sich auch ein wenig Nervosität unter den Akteuren breit. In einem hochklassigen Spiel war „Bier gewinnt“ am Ende nicht zu bezwingen, sodass Teamkapitän Henning Kröger die „Weihnachtsbossel“ in den Neuhäuser Nachthimmel strecken konnte.

Nach der Siegerehrung ließen die Aktiven den Abend bei dem einen oder anderen Kalt- und Heißgetränk in gemütlicher Runde ausklingen.

Ein großer Dank geht an die Bossler für die tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung des Turnieres, an das Thekenteam der Handballer für die (wieder) perfekte Bewirtung der Aktiven und Zuschauer sowie an Martin Looschelders, der gekonnt die Moderation übernahm.

Spannung im Finale – Kai Malina beim dritten Wurf seines Teams

Team „Bier gewinnt“ (v.l. Lorenz Schäfer, Henning Kröger, Patrick Tyminski) feiert den 1.Platz und die gewonnenen TSV-Mützen

Die TSV-Caps für den 2.Platz waren mehr als nur ein Trostpreis für „Die vier lustigen Drei“ (v.l. Jonathan Rivers, Daniel Brinkmann, Kai Malina)

Hinterlasse einen Kommentar

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld