Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Auswärtssieg gegen Cappel

Von 24. September 2016Damen, Handball

Am vergangenen Donnerstag traten die Schloßdamen hochmotiviert in Blomberg an. Das Spiel wurde vorverlegt, so blieb nur eine Trainingseinheit zwischen dem unglücklich verlorenen Heimspiel gegen Paderborn/Elsen und diesem. „Auswärts sind wir stärker“ – so hieß das Motto! 

Das Spiel startete mit zwei erfolgreichen Abschlüssen für die Neuhäuserinnen, dann zogen die Gegnerinnen nach und glichen aus. Die Chance zur Führung vergaben die Lipper, da unsere Torhüterin Anna einen 7m-Strafwurf hielt. Nach 10 Minuten stand es immer noch 2:2. In den folgenden Angriffen trafen Maike und Selina ohne größere Schwierigkeiten, so dass wir endlich wieder in Führung gingen.

Auch nach der Auszeit, genommen von der SG Cappel, konnten sie nicht an uns vorbei. Ein weiterer gehaltener 7m-Strafwurf von Anna oder die fast gänzlich geschlossene Abwehr lies nichts zu. Im Angriff zeigten die Schloßdamen ihr Können, u.A. durch den toll herausgespielten Spielzug „Zecke“, abgeschlossen durch Maria. Zur Halbzeit stand es schließlich 6:13.

Für die zweite Halbzeit galt es nun einfach weiter zu spielen wie zuvor.

Allerdings zeigten auch die Gastgeberinnen ihr Können, so veränderte sich der Spielstand zu einem 9:15 (35.). Doch dann drehten wir endlich wieder auf! Gegnerische Fehler wurden durch Tempogegenstöße ausgenutzt oder meist durchdacht ausgespielt. Zwar gab es auch noch den ein oder anderen Angriff, der nicht glückte, dennoch blieben wir auf der Erfolgsspur (9:17, 10:19, 11:22, 15:24, 16:28).

In der zweiten Hälfte mussten wir einige Minuten in Unterzahl spielen, so dass auch einfachere Tore gegen uns fielen. Insgesamt stand die Abwehr aber meist dicht, rutschte gut und half sich gegenseitig. Wenn dann aber doch einmal ein Ball durch die Reihen ging, war hinten eine Torhüterin zur Stelle. So konnte auch Andrea in den letzten Minuten ihre Qualität zwischen den Pfosten zeigen.

Mit dem Erfolg von 17:29 können wir motiviert in die weiteren Partien gehen! Auch wenn keiner von uns das 30. Tor erzielen wollte …

Es spielten: Anna und Andrea im Tor, Nadsch (4), Michi (3), Nici (3), Selina (7), Maria (1), Maike (5), Lea (5) und Claudi (1).

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld