Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Dreckig können wir auch – Die Erste gegen Müssen

Von 19. September 20161. Herren, Handball

Am gestrigen Tage kam es zum Hammer opening Handball Sonntag, kurz HoHS. Mit dem TuS Müssen/Billinghausen war ein Gegner zu Gast, der es zum Saisonauftakt bereits mit einem der ambitioniertesten Teams der Liga, dem TSV aus Oerlinghausen zu tun hatte und nur eine knappe Niederlage einstecken musste.

Somit waren wir gewarnt und es galt das volle Potenzial abzurufen.

 

Doch leichter gesagt als getan. Der Start in die Partie verlief äußerst zäh. Nach 10min stand es lediglich 3:3. Wir haben nicht richtig in die Partie gefunden, dem Gegner muss man aber zugestehen, dass Ihre 6:0 Deckung sehr gut organisiert war. Wir spielten zu sehr „klein klein“ und verschleppten somit das nötige Tempo um die gegnerischen Reihen auseinander zu reißen, somit schlichen sich leichtfertige Fehler ein, die unseren Gästen, die für ihr gutes Umschaltverhalten bekannt sind entgegen gekommen sind.

 

Doch die haben Ihre Rechnung wohl ohne unseren Hüter Mattis gemacht – „dein Bruder♥,der heute als einziger hervorzuheben ist“ und „überragend gehalten und uns die zwei Punkte gerettet hat“, so Coach Steffen über mein Brüderchen, ist es gelungen bereits in der ersten Hälfte zwei 7-Meter und vier Tempogegenstöße herauszuholen.

Der Spielverlauf hielt sich somit die ganze Zeit ausgeglichen, Mattis glänzte auch nicht nur durch Paraden sondern legte Flo, der dann eiskalt einnetzte, mit sehenswertem Pass das 11:10 auf. Somit konnten wir die Halbzeitführung verbuchen.

In der Halbzeit analysierten wir unsere Fehler und beschlossen, vorne mehr Tempo zu gehen und an unseren Konzepten weiter festzuhalten, die wir häufiger ins Spiel einbauen wollten als noch in der 1. Hälfte. Dann verabschiedete der Chef uns noch mit einer gehörigen Portion Mut und Motivation in die 2. Hälfte.

 

Tempo, Mut, Motivation die Ansprache hat gesessen! Eines der Spielkonzepte ausgepackt und Fabi legte in Weltklassemanier, hinter dem Rücken und No-Look, den Treffer zum 15:12 auf. Doch die Serie hielt nicht lange an. Die Gäste aus Müssen vollzogen einige Wechsel und schafften es nach 10 gespielten Minuten wieder auszugleichen. Der Krimi nahm weiter seinen Lauf – wie schon in der ersten Halbzeit. Zwar erspielten wir uns immer wieder die Führung mussten aber gleich wieder den Ausgleich hinnehmen.

 

Domsi drehte gegen Ende auch nochmal so richtig auf und erzielte die letzten 4 Buden für die Schloßherren, da ist der verschmissene 7-Meter kurz vor dem Abpfiff, der für die Spielentscheidung gesorgt hätte, auch schnell verziehen.

Die Moral der Mannschaft ist schließlich groß, auch das kurz vor Schluss beantragte Timeout der Gäste, um im letzten Angriff durch Herausnahme des Torwarts eine Überzahl zu schaffen hat niemanden beunruhigt.

 

Im Gegenteil: Wir fuhren die Motivation nochmal so richtig hoch um die ersten zwei Punkte in der heimischen Arena einzufahren. Gekonnt schlossen Domsi und Janis das Zentrum und trotz der Überzahl hatte Müssens Außen keinen Platz, sodass er die Kugel aus viel zu spitzem Winkel nicht im Tor unterbringen konnte.

 

Es bleibt dabei: 23:22 – die Punkte sind im Sack! Dreckig können wir also auch 😉

 

Es spielten: Domsi (6), Hannes (5), Nils (3), Czaja (3), Daniel (3), Flo (2), Flying Claus (1), Fabi, Janis, Fischer, Robin (TW) und Mattis (TW)

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld