Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

Schwächelnde Vorstellung der Schloßherren vor heimischer Kulisse

Von 24. Januar 20171. Herren, Handball

Die Zweit- wie Drittvertretung der Herren, sowie die Damen machten es vor, holten allesamt Zwei Punkte und das souverän. Wir hatten denselben Anspruch und es galt die HSG Blomberg-Lippe, die es weiß Spiele eng zu gestalten, die B1 runter und ohne Punkte im Gepäck zurück nach Hause zu schicken.

 

Empfangen wurden die Gäste fast zu herzlich… Die Deckung noch zu zögerlich, doch Mattis verhinderte einige Abschlüsse und der Angriff war zu verhalten. So gestaltete sich der Spielverlauf bis zur 15. Spielminute ausgeglichen 6:6. Zu diesem Zeitpunkt konnten sich immerhin schon 5 Neuhäuser Akteure in die Torschützenliste eintragen.
Ein kleiner Doppelschlag durch Tobi und Dominik sorgte für ein Team-Timeout bei den Gästen. (8:6, 19min.).
Im Timeout rüttelte der Coach uns wach. Ein paar Wechsel und eine ordentliche Portion Motivation und angenommene Kritik konnten auf der Platte durch einen Zwischenspurt zur Halbzeitführung von 15:9 genutzt werden. Der Zwischenspurt gestaltete sich nicht immer besonders schnell, ich lief den gefühlt langsamsten Tempogegenstoß der Vereinsgeschichte, meine Gedanken über mögliche Anpielstationen waren für die Zuschauer greifbar. Ja Fabi nächstes Mal spielen wir einfach einen Doppelpass 😉

 

In der Halbzeitansprache rief der Trainer das Hinspiel in Erinnerung, auch hier hatte es einen ähnlichen Spielverlauf gegeben und Blomberg kam uns gefährlich Nahe und brachte uns gegen Ende der Partie durchaus  in die Bredouille. Wir wollten unseren Gästen schnell klar machen, dass es in der Andreas-Winter-Halle nichts für die Gastmannschaften zu holen gibt und unsere Weste zuhause weiß bleibt.

 

Gesagt getan, heute nicht. Die HSG kommt mit einem 3:0 Lauf aus der Kabine zwar gelang es uns diesen zu egalisieren aber Michael und Co-Gregor vermissten das Feuer und die Leidenschaft unsererseits und die Einsatzbereitschaft nach dem Guten Lauf gegen Ende der ersten Hälfte vielleicht auch etwas für das Torverhältnis zu tun.
Doch die Abwehr stand im zweiten Durchgang völlig neben sich. Mattis schien das was vor ihm geschah auch nicht richtig verarbeiten zu können. Logische Konsequenz gegen diesen Augengraus: Team-Timeou Schloß Neuhaus (20:15, 43min.).

 

Das Timeout und die erneut klare Ansprache und einige Wechsel schienen wie in der ersten Hälfte für frischen Wind zu Sorgen. Daniel und Richard sorgten für eine 7-Tore Führung (23:16, 47min). Auch Robin zeigte im Tor das mit ihm immer zu rechnen ist, er glänzte nach seiner Einwechslung gleich mit mehreren tollen Paraden.
Doch es dauerte nicht lange nach der toll herausgespielten Führung schlich sich gleich wieder der Schlendrian in die Mannschaft ein. Blomberg schaffte es heranzukommen (25:23, 55min).
Dominik markiert noch das 26:23 und zieht hierbei eine Zeitstrafe seines Gegenspielers. Wieder kam der Gedanke auf, dass das reichen könnte. Blomberg zog die Grüne Karte und wir wollten die Überzahl nutzen um den Sack zu zumachen…  Denkste 2:0 Lauf in Unterzahl für unsere Gäste. Somit war Blomberg bis auf ein Tor herangekommen. Die Gäste erspielten sich noch eine Chance doch der Ball fand seinen Weg ins Tor nicht. Somit konnte der allerletzte Angriff im Spiel ausgespielt und von Julian erfolgreich abgeschlossen werden.
27:25.

 

Fazit: Start in die Rückrunde fast so holprig wie der Saisonstart,  es gilt sich jetzt zu berappeln und heute abend im Training wieder voll anzugreifen. Donnerstag erwartet uns ein schweres Auswärtsspiel in Müssen, wo es vor allem gilt in der Abwehr wieder Beton anzurühren und zu alter Leichtigkeit im Angriffsspiel zurückzufinden.

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld