Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

TSV Schloß Neuhaus 1 – HSG Paderborn-Elsen

Von 4. Oktober 20161. Herren, Handball

Am vergangenen Sonntag traf der TSV auf die erste Vertretung der Handballspielgemeinschaft
Paderborn-Elsen, zum ersten Derby der noch jungen Saison. Aus Gastgeber-Sicht standen die Vorzeichen allerdings alles andere als gut. Denn mit Tobias und Johannes Tillmann, Felix Schuster, Felix Czaja, Marcel Fischer, Julian Schmidt, Tim Prior und Christoph Schulte fehlten gleich acht (!) Akteure in den Reihen der Schlossherren. Unterstützt wurde der Kader von Christian Appelbaum und Julian Kroeger (Beides Spieler der 3. Mannschaft).
Trotz der Personalsorgen, startet der TSV voll konzentriert. Denn in einem war man sich sicher: „Die Punkte bleiben in der Andreas Winter Halle“! Im Angriff sorgte der TSV in ungewohnter Aufstellung spielerische immer wieder für einfache Tore. So wurde in der Anfangsphase der ersten Halbzeit der Kreisläufer oder die Außenspieler, mit einstudierten Spielzügen regelmäßig freigespielt die den freien Raum gekonnt nutzten und erfolgreich einnetzen. Auch in der Deckung agierte man geschlossen und stellte die HSG immer wieder vor schwierigen Herausforderungen. Der Gast aus Paderborn hatte in dieser Phase keine Mittel und so konnte man sich über 4:1 (7. Minute), über 8:3 (18. Minute) bis zum 13:5 (24. Minute) stetig absetzen. Lediglich in die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit wirkt der TSV etwas unkonzentriert und kassierte vor der Pause noch einige unnötige Gegentore.

Halbzeitstand: 15:10
In der Halbzeitpause fand Coach Michael die richtigen Worte und heizte seine Mannschaft ein. Besonders die ersten Minuten der zweiten Halbzeit wollte man nicht verschlafen und Paderborn-Elsen keine Möglichkeit geben, wieder zu verkürzen. Gesagt getan. Die HSG hatte auch in den zweiten 30 Minuten keine Mittel um dem Gastgeber noch mal gefährlich zu werden. Im Angriff spielte der TSV weiterhin konzentriert und geduldig, und ließ kaum Chancen liegen. Auch gab es wenig technische Fehler wodurch der Gast aus der Nachbarschaft in den harmlos agierenden Positionsangriff gezwungen wurde. So verlief die Partie über die Stationen 20:12 (35. Minute), 24:16 (44. Minute) aus Sicht der Schlossherren einseitig zum Endstand 31:24.
Der Schlüssel zum Erfolg lag in diesem Spiel eindeutig im Teamgeist. Jeder Spieler des TSV hat sich in die Torschützenliste eingetragen. Sowohl in der Defensive, als auch im Angriff hat man zusammen gearbeitet und über alle Positionen Torgefährlichkeit ausgestrahlt. Einen großen Dank gilt Julian Kröger und Christian Appelbaum, die in gewohnter großartiger Leistung ausgeholfen haben. Vielen Dank.

Es spielten: Robin Köhler, Mattis Lippe, Richard Claus (4), Fabian Brinkmann (2), Daniel Brinkmann (4), Julian Kröger (2), Christian Appelbaum (2), Florian Schulz (6), Janis Sigle (1), Nils Lippe (3), Dominik Schuster (5), Dirk Schröder (2).

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld