Der TSV 1887 Schloß Neuhaus e.V. – Mein Verein für Sport, Fitness und Gesundheit!

TSV Schloß Neuhaus 3 vs. Steinheim 2

Von 27. September 20153. Herren, Handball

Diesen Samstag hieß es für acht Neuhäuser auf nach Steinheim.

 

Die Mannschaft an sich bestand größtenteils aus sehr handballerfahrenen Spielern. Diese ließen sich auch relativ unbeeindruckt durch den Doppelkader, den Steinheim auf der Bank sitzen hatte. Allerdings hieß dies für jeden der Neuhäuser 60 Minuten lang alles geben zu müssen, was geht, da nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand.

Das mit Abstand torreichste Spiel dieser Saison (31:48 Tore Endstand) begann erstaunlich ausgeglichen, weitestgehend durch die hervorragende Position der Neuhäuser Kreisläufer, die durch erfolgreiche Anspiele die Neuhäuser bis zur 15 Minuten Marke auf ein 11-11 an die Steinheimer heranwarfen. Die zweite Hälfte der ersten Halbzeit sah bis zur 27. Minuten auch noch nach einer aussichtsvollen Lage aus (18:20), allerdings bekam Neuhaus dann die ersten zwei Minuten und diese Chance sahen die Steinheimer und spielten ihren Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 19:24 aus. 

 

In der Halbzeitpause wurde auf das Spielkonzept der ersten Halbzeit appelliert und dieses hieß keine überhasteten Spielzüge im Angriff, da keine eingespielte Mannschaft auf dem Feld stand, sondern ruhiges Durchspielen und die Lücken suchen, sei es für ein eins gegen eins, oder Anspiele an die Kreisläufer. Für die Verteidigung wurde besprochen anstelle der 6-0 ein 5-1 aufs Feld zu stellen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit spürten die Neuhäuser die konditionelle Überhand der Steinheimer, bedingt durch die doppelte Spieleranzahl. Dieses wurde auch gleich eingebüßt mit sechs aufeinander folgenden Toren der Steinheimer, die ihren Vorsprung relativ schnell auf 19:30 ausbauten. Doch die Neuhäuser ließen sich dessen unbeeindruckt und spielten souverän ihr Vorhaben weiter. Die Umstellung der Verteidigung auf 5-1 nahm den Steinheimern wichtige Anspielpositionen im Rückraumweg und somit fielen nur noch sehr wenig Tore aus acht bis neun Metern. Es wurden von Neuhaus selber im Angriff viel mehr Torchancen genutzt, auch wenn diese nicht immer erfolgreich waren (4 Fehlwürfe zum Halbzeitwechsel, 25 zum Abpfiff). Doch bekamen die Neuhäuser Kreisläufer in der zweiten Halbzeit auch viele schöne Anspiele, sodass auch noch ein paar Tore herausgeholt werden konnten, trotz konditionellem Nachlass der Neuhäuser Herren und der schieren personellen Überlegenheit von Steinheim. Endstand war wie oben erwähnt 31:48

 

Zum Abpfiff haben die Neuhäuser allerdings Würde bewahrt und sind erhobenen Hauptes vom Spielfeld gegangen.

Es spielten:

Dirk Schröder (12/2), Gregor Hoffmann (5/1), Tim Schwiete (2), Nils Lebock (3), Björn Lebock (5), Tim Prior (2) , Tobias Koch (2), Stefan de la Haye (Torwart)

Kontaktanfrage

Interessieren Sie sich für unsere Sportangebote? Haben Sie Fragen zu den Themen Mitgliedschaft, Kursanmeldungen oder RehaSport? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne!

* Pflichtfeld